Slider

Unser Hof

Die Entstehung Schachtenauergut

Nach einer erfolgreichen Ausbildung als Maschinenbautechniker und einigen Jahren Berufserfahrung übernahm Stefan 2010 den elterlichen, landwirtschaftlichen Milchviehbetrieb. In dieser Zeit drückte Simone die Schulbank und maturierte am Bundesoberstufenrealgymnasium um anschließend einige Jahre in einer Regionalbank zu arbeiten. Durch unser gemeinsames Hobby, dem Musikverein, lernten wir uns kennen …

2015 besuchte Simone den ersten Milchverarbeitungskurs. Die Motivation bestand darin, dass aus dem eigenen Rohstoff Milch verschiedene, selbstgemachte Produkte entstehen. Weitere Kurse, gemeinsam mit Stefan, und Ausbildungen folgten um den Wissensdurst zu stillen. Auch familiäres Wissen half uns viel weiter, denn in Simone`s Familie beschäftigten sich bereits Generationen mit der Weiterverarbeitung von Milch.

2018 wagten wir anschließend den ersten großen Schritt! Unser Hofladen wurde eröffnet.

Die Vorbereitungen dazu liefen bereits lange Zeit im Vorhinein auf Hochtouren. Ein Milchverarbeitungsraum musste geplant und (um-)gebaut werden. Unsere Produkte sollten nicht nur „KUHlinarisch“ sondern auch optisch überzeugen. Dabei half uns anfangs Bernadette Nagl, welche Simone`s Vorstellungen in ein Logo und auf unseren Etiketten umsetzte. Die „Kuh Elsa“ entstand. Auch unser Slogan „KUHlinarik“ stammt von ihr. Ein ganz GROSSES DANKESCHÖN hier nochmals an dich! 

Nach positiver Betriebsprüfung erhielten wir 2018 den Gütesiegel „Gutes vom Bauernhof“ und 2019 den Gütesiegel „Genussland Oberösterreich“.

Mit Hilfe des Genusslandes Oberösterreich wagten wir den Schritt in den Einzelhandel. Dafür wurde unsere „Kuh Elsa“ erneuert und modernisiert.

Mittlerweile sind unsere Frischkäsezubereitungen von der einen oder anderen Speisekarte nicht mehr wegzudenken.
Die Köchinnen und Köche geben sich viel Mühe köstliche Speisen damit zu kreieren.

Ganz besondere Augenblicke waren natürlich auch jene Momente, in denen unsere Familie vergrößert wurde.
2016 erblickte unser Sohn Lorenz das Licht der Welt. 2019 folgte ihm sein kleiner Bruder Linus.

Zahlreiche Prämierungen bestätigen unsere Qualität uns unseren Geschmack:

 

Kasermandl, Wieselburg im Jahr 2019

Gold für Furchtjoghurt Heidelbeere
Silber für Frischkäse in Öl mit Knoblauch & Kräutern
Silber für Topfenbällchen in Öl mit Chili
Bronze für Topfenbällchen in Öl und Kräuter

 

Kasermandl, Wieselburg im Jahr 2018

Gold für Fruchtjoghurt Erdbeere
Gold für Trinkmolke Multivitamin
– Silber für Frischkäse in Öl mit Knoblauch

Slider